InduS - Aktuelles

Fördersummen von bis zu 1350 Euro für Vereine möglich

Re-Start des emsländischen Vereinssports für den 17. Juli geplant

Dass die Inzidenzwerte der Corona-Pandemie immer weiter zurückgehen, gibt den Sportvereinen die Hoffnung auf eine baldige Rückkehr zur Normalität im Sportbetrieb.
Doch haben die vergangenen eineinhalb Jahre natürlich auch Spuren hinterlassen. Nahezu alle Vereinsaktivitäten sind häufig genug zum Erliegen gekommen. Die Unsicherheit darüber, was wann und wie wieder erlaubt ist, hat sich in vielen Köpfen der Vereinsverantwortlichen festgesetzt. Natürlich wollen die Vereinsverantwortlichen alsbald wieder starten, aber lassen es die Zahlen auch zu, dieses zu tun?

KSB-Präsident Michael Koop regt deshalb an, einen landesweiten Sportaktionstag der Bewegung dazu zu nutzen, einen offiziellen „Re-Start“ der sportlichen Aktivitäten zu wagen.
Koop schlägt vor, den 17. Juli 2021 dazu zu nutzen, um im Rahmen des landesweiten „sportVEREINtuns-Sommers“ in der gesamten Region an einem gemeinsamen Tag den Wiederbeginn der Sportaktivitäten aufzunehmen.
Was der einzelne Verein oder die Sportler dabei unternehmen, bleibt der eigenen Kreativität überlassen. Wie der KSB-Präsident betonte, reiche die Bandbreite hier vom Vereinsfrühstückslauf, Fußballspiel, Kinderturnangebot in der Halle, Tanzflashmob oder der Fitnessstunde bis zum Stadtlauf, Yogaflashmob, dem Stand in der Stadt, einer Fahrradtour, aber auch Kurskonzepten „Fit nach Corona“ und Pflegerin-Wellnessangeboten.
Michael Koop betonte, dass jede noch so kleine Aktion helfe, den Weg zurück in die Normalität mit einem guten Gefühl anzugehen. Er habe in den vergangenen Monaten leidlich erfahren müssen, wie sehr die Sportabstinenz zu einer Bewegungspandemie geführt habe.
„Es wird Zeit, dass wir aus unserer Zwangslethargie herauskommen“, machte Koop deutlich, dass ein noch längerer Verbleib in der Nichtaktivität verheerende Folgen für die Gesundheit gerade auch der jüngsten Mitbürger hätte.
Über die Internetpräsenz www.sportvereintuns.de/machtmit besteht die Möglichkeit, weitere Informationen zum Sommer der Bewegung zu erhalten. Gerne stehen auch die Mitarbeiter im Haus des Sports in Sögel unter 05952/940101 für Auskünfte zur Verfügung.

LSB-Förderprogramm Mitgliedergewinnung in Vereinen

Bis zum 31. Oktober 2021 läuft das neue LSB-Förderprogramm Mitgliedergewinnung in Vereinen, um dem Rückgang der Mitglieder als Folge der Corona-Pandemie entgegenzuwirken. Mit Veranstaltungen zur Mitgliedergewinnung und –rückgewinnung sollen im Rahmen der #sportVEREINtuns-Kampagne sport- bzw. vereinsferne Zielgruppen angesprochen werden. Die maximale Fördersumme beträgt pro Verein 1000 Euro bzw. bei inklusiven Maßnahmen 1350 Euro.
Hier gilt: Anträge werden nach Eingangszeitpunkt bearbeitet, d.h., je früher der Antrag gestellt wird, desto größer ist die Chance auf eine Förderung.
Mehr Informationen dazu und das Antragsformular gibt es HIER

 

_reiten.png