InduS - Aktuelles

HSG Nordhorn/Lingen unterstützt Projekt InduS vom KSB Emsland!

 

Bundesligist spendet Erlös aus Trikotaktion

Eine schöne Weihnachtsüberraschung hatte Matthias Stroot, HSG Geschäftsführer Marketing/Vertrieb, zum Kurzbesuch beim Kreissportbund Emsland (KSB) in Sögel mitgebracht. Die Hälfte aus dem Erlös der im Sommer vom Handballerstligisten durchgeführten Trikotversteigerungsaktion soll dem Inklusionsprojekt InduS vom KSB Emsland zu Gute kommen. 

Die HSG hatte im Sommer insgesamt 16 handsignierte Trikots über eine Facebookaktion versteigert. „Die HSG Nordhorn/Lingen unterstützt mit dem tollen Gesamtergebnis von knapp 1500 Euro den Sport in der Region. Eine Hälfte geht an den KSB Grafschaft Bentheim und die andere Hälfte an das Inklusionsprojekt InduS vom KSB Emsland,“ führte der HSG Geschäftsführer bei der Scheckübergabe aus.

Der Präsident vom KSB Emsland, Michael Koop, KSB-Geschäftsführer Günter Klene und InduS Projektleiter Hermann Plagge, freuen sich über die Unterstützung in Höhe von knapp 750 Euro durch den Handballbundesligisten. Bei dem Besuch wurde auch über weitere gemeinsame Aktionen gesprochen und vereinbart, dass die Zusammenarbeit zwischen der HSG Nordhorn/Lingen und dem KSB Emsland intensiviert wird.

Zum Abschluss erläuterte InduS Projektleiter Hermann Plagge wofür die Unterstützung eingesetzt wird. “Wir werden die Mittel für ein Online-Schulungsangebot, dass wir gemeinsam mit der Deutschen Behindertensportakademie erarbeiten, einsetzen, um damit die ehrenamtliche Arbeit der Übungsleiter und Trainer in den inklusiven Sportgruppen zu unterstützen,“ erläuterte Plagge die Verwendung der Spende.

 

_sprint.png