InduS - Aktuelles

Gelingende Kommunikation im Sport

 

Gemeinsam für mehr Teilhabe: Vertreter des InduS- und des Vielfalter-Projektes bei einem Kooperationstreffen im Januar. (Bildquelle: Vitus)- Hinweis: Das Bild wurde vor der Corona-Pandemie aufgenommen.

Nachdem die Fortbildung „Gelingende Kommunikation im Sport“ am 14. März aufgrund der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt werden musste, haben die Veranstalter jetzt mit dem 10. Oktober einen Nachholtermin gefunden. Für das Projekt „Inklusion durch Sport im Emsland“ (InduS) und die emsländischen Partner des Vielfalter-Projektes „Gelingende Kommunikation“ ist die gemeinsame Schulung ein erster Schritt in der Zusammenarbeit der beiden Projekte. „Für ein erfolgreiches Miteinander ist es wichtig, dass man sich gegenseitig versteht. Gerade für Menschen mit Behinderungen ist das Verstehen und Verstanden werden im Alltag aber oft eine Herausforderung,“ erklärt Hermann Plagge, InduS-Projektleiter, den Hintergrund der Fortbildung. „Ein wichtiger Baustein der Inklusion ist die Möglichkeit für Menschen mit Seh-, Hör- oder Sprachbehinderungen, auch in Ihrer Freizeit kommunizieren zu können. Dazu braucht es die Mitarbeit der Mitmenschen im Sozialraum und auch das ein oder andere Hilfsmittel“.

Diesen Bedarf hat der KreisSportBund Emsland, Träger des InduS-Projektes, nun auch verstärkt bei den inklusiven Sportangeboten im Emsland wahrgenommen. Und da die Projektpartner – das St. Lukas-Heim Papenburg, das Christophorus-Werk Lingen sowie Vitus in Meppen – auch im Rahmen des Vielfalter-Projektes „Gelingende Kommunikation“ erfolgreich zusammenarbeiten, war eine Kooperation der beiden Projekte naheliegend.

Die Fortbildung findet nun am 10. Oktober in den Schulungsräumen von Vitus in der Zeissstraße 5 in Meppen statt und richtet sich insbesondere an Übungsleiter*innen inklusiver Angebote in emsländischen Sportvereinen. Die Anmeldung steht ab sofort allen Interessenten offen, egal ob Sie für den Termin im März angemeldet waren oder nicht. Die Vielfalter-Experten Ruth Tuschinski, Helge Sonnenberg und Mats Barlage werden als Referent*innen durch die Veranstaltung führen. Als Kernpunkte stehen Themen wie Herausforderungen und Lösungswege zur gelingenden Kommunikation im Trainingsalltag, das Kennenlernen unterstützender Hilfsmittel, barrierefreie Information und ein intensiver Austausch unter den Teilnehmer*innen auf dem Plan.

Die Fortbildung ist im regulären Bildungsangebot des KreisSportBundes Emsland zu finden und komplett kostenlos. Teilnehmer*innen werden acht Lerneinheiten zur Verlängerung der Übungsleiter C-Lizenz DOSB Breitensport und der DFB Trainer C-Lizenz anerkannt. Interessierte können sich ganz einfach über das Online Portal des KreisSportBundes unter der Lehrgangsnummer 5\41\12971 anmelden:

https://bildungsportal.lsb-niedersachsen.de/angebotssuche/angebot/kurs/detail/12971/

Ansprechpartner: Hermann Plagge
Projektleiter InduS
KreisSportBund Emsland e.V.
Schlaunalle 11a, 49751 Sögel
05952 940-106

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

_fussball02.png