InduS - Aktuelles

Erschöpft aber glücklich - zweitägiges Laufseminar mit Anfängern

 

Großer Andrang bei der inklusiven Lauf-Fortbildung

 

Diese Fortbildung findet zur Zeit alle zwei Jahre statt und ist für Menschen mit und ohne Behinderung, Beschäftigte aus dem Vitus-Werk-Meppen und alle Interessierten. Und das Interesse war in diesem Jahr wieder sehr groß - mehr als zwanzig Teilnehmer kamen bei bestem Sommerwetter so richtig schön ins Schwitzen.

In bewährter Zusammenarbeit mit den Lauffreunden Emsland stand die Veranstaltung beim KSB Emsland nun schon zum dritten Mal auf dem Lehrplan des KSB Emsland. Frank und Günter Hetmank von den Lauffreunden Emsland sorgten für eine abwechslungreiche inhaltliche Gestaltung, die so manche Überraschung parat hielt. - Schonkost gab es nur in den Mittagspausen, denn "voller Bauch trainiert nicht gut"...

 

Eine Video-Laufstilanalyse jedes einzelnen Teilnehmers offenbarte vermeintliche Schwachstellen oder Stärken. Lauf-ABC, Läufer-Dreieck, Vorfußlaufen oder Rumpfstabilität waren weitere Themen-schwerpunkte.

Laufen kann jeder, ohne viel Aufwand und Organisation zu betreiben. Gerade Laufanfängern die Freude an der Bewegung und auch an der Belastung erlebbar zu machen, war für viele der Teilnehmer Neuland - doch es hat sich gelohnt. Ein besonderer Dank geht an die Menschen, die alles organisiert haben. 

Bei der Abschlussbesprechung gab es dann auch kaum etwas zu meckern, außer vielleicht, dass man nicht immer zwei Jahre auf die nächste Veranstaltung warten müsse. Oder gar drei statt nur zwei Seminartage. Wer das gesagt hat, wird nicht verraten. Wenn da nur nicht der unvermeidbare Muskelkater wäre...

Jetzt heißt es für die Teilnehmer eigentlich nur weitermachen in Eigenregie und wenigstens einmal pro Woche die Laufschuhe schnüren.

 

_sportivation02.png