InduS - Aktuelles

InduS Projekttafel für den BSC Werlte

 

Für den Verein ist Inklusion selbstverständlich

Im Rahmen einer Vorstandssitzung wurde dem Bogensportclub (BSC) Werlte die InduS-Projekttafel „Wir sind dabei“ vom Vizepräsidenten des KreisSportBund Emsland (KSB), Hermann Wilkens und dem InduS Projektverantwortlichen, Hermann Plagge übergeben. 

Nicht nur der Vereinsvorsitzende Hermann Nortmann sondern auch seine Vorstandskollegen vom BSC Werlte freuten sich über die Auszeichnung. „Wir sind stolz, dass wir mit unserem Engagement ein Vorbild für das gemeinsame Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung sein können“, betonte Nortmann bei der Überreichung.

Im weiteren Verlauf erläuterte InduS Projektleiter Plagge den aktuellen Stand des Projektes und beantwortete Fragen zur Vorgehensweise. Im Gegenzug betonten die Vorstandsmitgliedervom BSCwie vielfältig Bogensport nicht nur für die sogenannten "Fußgänger", sondern auch für Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte und Schwerbehinderte sein kann. Wer diesen Sport machen möchte ist herzlich willkommen. Interessierte erhalten von  geschulten und ausgebildeten Mitgliedern des Vereins die notwendige Unterstützung, um  diesen Sport selbstständig auszuüben.

Das sportliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ist das erklärte Ziel vom Inklusionsprojekt InduS vom KSB Emsland in Zusammenarbeit mit dem Christophorus Werk Lingen, St. Vitus-Werk Meppen und dem St. Lukas-Heim Papenburg. Beim BSC Werlte wird es aktiv gelebt.

 

 

 

 

 

 

 

_sportivation02.png