News

Herzlich Willkommen beim Projektportal InduS-Emsland.de!

Inklusion ist ein immer größeres Thema in unserer heutigen Gesellschaft. Damit dieses Konzept verwirklicht werden kann, benötigt es die Unterstützung aller.

 

Mit dem Projekt InduS – Inklusion durch Sport – soll Inklusion und Integration von Menschen mit Behinderung im Emsland gelebt werden. Gerade Sport und Freizeit sind  wichtige Bestandteile unseres alltäglichen Lebens und bieten das perfekte Sprungbrett  um jeden mit einzubeziehen.

Nur gemeinsam kann Großes geschaffen werden – so sehen es auch die Projektpartner, das Christophorus-Werk Lingen, das St. Vitus-Werk Meppen und das St. Lukas Heim Papenburg und der Projektträger, der KreisSportBund Emsland.

 

Wir laden Sie ein, unser Projektportal zu erforschen, sich über die Möglichkeiten zu Inklusion durch Sport zu informieren und natürlich unsere vielfältigen Sport- und Freizeitangebote zu erkunden.  Vielleicht entdecken auch Sie die passende Sportart für sich.


 

vom 09. März 2020 Ein glanzvoller und emotionaler Abend

v.l.n.r. Das Foto zeigt Michael Koop (KSB-Präsident), Walter Teckert (Fachverbandsvorsitzender Behindersport) und Karl Finke (BSN-Präsident)

KSB Präsident Michael Koop und der Fachverbandsvorsitzende für Behindertensport, Walter Tackert, waren zu Gast bei der Gala "Behindertensportler*in des Jahres"

 

So glanzvoll die Gala „Behindertensportler*in des Jahres“ seit 2001 immer wieder ist, gestern Abend wurde dieser Glanz von einer Person noch überstrahlt. Christiane Reppe, die Siegerin der Jubiläums-Wahl umfasste mit ihrem bezaubernden Lächeln das gesamte GOP Varieté Hannover, als ihr Karl Finke, Präsident des Behinderten-Sportverbands Niedersachsen (BSN), gemeinsam mit Sozialministerin Dr. Carola Reimann die von Siegfried Neuenhausen geschaffene Sieges¬trophäe überreichte.

 

weiterlesen

vom 26. Februar 2020 EL-Läufer-Cup 2020 für Menschen mit und ohne Handicap

Ein gemeinsames Ziel und ein gemeinsamer Lauf

 

Bereits im letzten Jahr nahmen zahlreiche Menschen mit Handicap bei den sieben Veranstaltungen des emsländischen Läufercups teil, der nun schon zum 14. Mal ausgetragen wird. Ob mit oder ohne Handicap, Ziel ist es, mindestens vier der sieben Läufe zu absolvieren, um in die EL-Cup-Wertung zu kommen.

 

weiterlesen

vom 26. Februar 2020 KSB Emsland zu Besuch bei den Wasserratten

Tolles Engagement bei der DLRG Salzbergen

Quelle KSB 

Jeden Freitag ab 16.30 Uhr ist ausgelassene Freude und Spass im Salzbergener Hallenbad zu erleben. Denn dann sind die Wasserratten der DLRG Salzbergen aktiv.

 

Annette Wilp betreut mit ihrem Trainerteam zwei Altersgruppen in denen Kinder mit und ohne Behinderung spielerisch im Wasser aktiv sind. Die jüngeren Kinder (bis 12 Jahre) machen den Anfang. Nach 45 Minuten kommen dann die Älteren zum Zuge. Vor knapp acht Jahren gründete Anna Meyer dieses inklusive Sportangebot der DLRG Salzbergen, das im Projekt InduS (Inklusion durch Sport im Emsland) vom Kreissportbund Emsland (KSB) eingebunden ist.

 

weiterlesen

vom 21. Februar 2020 Inklusive Radtouren für Jedermann starten wieder

v.l.: Gertrud Berning, Ute Hoppe, Achim Ranter, Trees Debeerst, Hildegard Tellmann  (Quelle ADFC Lingen) ADFC Lingen engagiert sich seit fast 10 Jahren

 

Auch in diesem Jahr bietet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Lingen (ADFC Lingen) wieder regelmäßig Radtouren für Menschen mit und ohne Behinderung an. Unter dem Motto „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“ lädt er an jeden ersten Sonntag im Monat von März bis Oktober zu einer gemütlichen Nachmittagstour (ca. 20 – 30 Km) in die nähere Lingener Umgebung ein. Treffpunkt und Start ist immer um 14 Uhr am Lingener Bahnhof. Unterwegs wird eine kleine Einkehrpause gemacht. Die Tagestour endet gegen 17:30 Uhr wiederum am Bahnhof. Zur ersten Veranstaltung am 01. März sind alle interessierten Radler herzlich eingeladen.

weiterlesen

vom 07. Februar 2020 Besseres Verständnis für mehr Teilhabe

v. l. Veronika Röttger (InduS), Ruth Tuschinski, Helge Sonnenberg (Vielfalter); Frank Eicholt, Anna Sievers (InduS), Mats Barlage (Vielfalter), Hermann Plagge (InduS)

Das Projekt „Inklusion durch Sport im Emsland“ (InduS) und die emsländischen Partner des Vielfalter-Projektes „Gelingende Kommunikation“ arbeiten zukünftig zusammen und bieten am 14. März gemeinsam eine Fortbildung für Gelingende Kommunikation im Bereich Sport an. „Für ein erfolgreiches Miteinander ist es wichtig, dass man sich gegenseitig versteht. Gerade für Menschen mit Behinderungen ist das Verstehen und Verstanden werden im Alltag aber oft eine Herausforderung,“ weiß Hermann Plagge, InduS-Projektleiter. „Ein wichtiger Baustein der Inklusion ist die Möglichkeit für Menschen mit Seh-, Hör- oder Sprachbehinderungen, auch in Ihrer Freizeit kommunizieren zu können. Dazu braucht es die Mitarbeit der Mitmenschen im Sozialraum und auch das ein oder andere Hilfsmittel“.

 

weiterlesen

vom 06. Februar 2020 Wir können Inklusion!

Reiterfreunde Twist zu Gast beim Inklusionsturnier des Reit- und Fahrvereins Salzbergen

 

 

 

Bereits im September 2019 waren die Reiterfreunde Twist zu Gast beim Inklusionsturnier des Reit- und Fahrvereins Salzbergen. Im Rahmen der Reitertage ist die inklusive Voltigiergruppe der Reiterfreunde Twist aufgetreten.

Jetzt gibt es ein Video von dieser Veranstaltung.

 

Hier geht's zum Video.

Hier geht's zum Bericht.

 


_rollirennen.png