News

Herzlich Willkommen beim Projektportal InduS-Emsland.de!

InduS-Sport-Adventskalender startet am 01. Dezember
Mitmachen – Spaß haben – Fit bleiben 

Erklärung und Anmeldung
Passend zu Beginn der Adventszeit bietet das Projekt InduS (Inklusion durch Sport) vom Kreissportbund Emsland einen digitalen Adventskalender mit Sport- und Bewegungsangeboten zum Mitmachen an. In 24 kleinen Videobeiträgen haben Übungsleiter*innen und Trainer*innen der inklusiven InduS-Sportangebote sowie Mitarbeiter*innen aus den Einrichtungen der Projektpartner unterschiedliche Bewegungstipps zusammengestellt. Ob am Arbeitsplatz, in der Schule, zu Hause oder einfach mal zwischendurch – die kleinen Videos laden jeden Adventstag zum Mitmachen ein.

Und so geht es. Über den Link (HIER klicken) kann sich jeder beim InduS-Sport-Adventskalender mit der eigenen E-Mailadresse anmelden. Dann erhält man ab 01. Dezember täglich per Mail den Adventskalender automatisch zugeschickt. Einfach das Türchen des Tages anklicken, das Video anschauen, die Sportübung mitmachen und viel Spaß haben.

Wer sich anmeldet (ab sofort möglich) und mitmacht kann mit etwas Glück tolle Preise gewinnen. Ein Original SV Meppen Trikot (handsigniert) oder je ein Einkaufsgutschein von Cawila Teamsport im Wert von 50 Euro und 30 Euro werden unter den Teilnehmern ausgelost.

Alle Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit zum InduS-Sport-Adventskalender finden sich auch auf der Homepage www.InduS-emsland.de.
Der digitale InduS-Sport-Adventskalender ist ebenfalls HIER täglich abrufbar


 

vom 16. September 2013 „Ein Meilenstein für den Sport im Emsland“ Im Haus des Sports wurde das Inklusionsprojekt „InduS“ jetzt offiziell gestartet

Sögel.

Jetzt kann es los gehen: Am Mittwoch drückten der emsländische Landrat Reinhard Winter und  Michael Koop als Präsident des Kreissportbundes Emsland den symbolischen Startknopf für das Modellprojekt „InduS – Inklusion durch Sport im Emsland“. Bei dem Projekt soll Menschen mit Behinderungen die Teilhabe an Aktivitäten in den emsländischen Sportvereinen ermöglicht werden.

Für die Sportvereine aus dem Altkreis Lingen ist das Thema Inklusion im Sport nicht neu. Dort verbucht das Projekt „LinaS – Lingen integriert natürlich alle Sportler“, das seit dem 1. Februar 2010 offiziell am Start ist, viel beachtete Erfolge. Mittlerweile beteiligen sich mehr als 30 Vereine an dem Projekt und halten ein breites Sportangebot für Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung vor. Die Palette reicht von Fußball über Bogensport bis hinzu Judo oder Tauchen.

weiterlesen

vom 16. September 2013 „Meilenstein für emsländischen Sport“ In Sögel fiel der Startschuss des vorbildlichen Projektes „InduS – Inklusion durch Sport im Emsland“

Schließen Freut sich auf seine Aufgaben: das InduS-Projektteam Frank Eichholt (Christophorus-Werk), Veronika Röttger (Vitus-Werk), Anna Sievers (St. Lukas-Heim), Hermann Plagge (KSB).Sögel. Jetzt kann es los gehen: Am Mittwoch drückten der emsländische Landrat Reinhard Winter und  Michael Koop als Präsident des Kreissportbundes Emsland den symbolischen Startknopf für das Modellprojekt „InduS – Inklusion durch Sport im Emsland“. Bei dem Projekt soll Menschen mit Behinderungen die Teilhabe an Aktivitäten in den emsländischen Sportvereinen ermöglicht werden.

weiterlesen

vom 09. September 2013 „InduS“ bewegt das Emsland

Landesbehindertenbeauftragter Karl Finke zu Gast beim Kreissportbund Emsland.

Unter dem Arbeitstitel „Inklusion durch Sport“, kurz InduS, laufen seit einigen Monaten beim Kreissportbund Emsland die Vorbereitungen zu Übertragungen des Erfolgsprojektes LINAS auf das Emsland, auf Hochtouren.

 

 

weiterlesen


_sprint.png