News

Herzlich Willkommen beim Projektportal InduS-Emsland.de!

Inklusion ist ein immer größeres Thema in unserer heutigen Gesellschaft. Damit dieses Konzept verwirklicht werden kann, benötigt es die Unterstützung aller.

 

Mit dem Projekt InduS – Inklusion durch Sport – soll Inklusion und Integration von Menschen mit Behinderung im Emsland gelebt werden. Gerade Sport und Freizeit sind  wichtige Bestandteile unseres alltäglichen Lebens und bieten das perfekte Sprungbrett  um jeden mit einzubeziehen.

Nur gemeinsam kann Großes geschaffen werden – so sehen es auch die Projektpartner, das Christophorus-Werk Lingen, das St. Vitus-Werk Meppen und das St. Lukas Heim Papenburg und der Projektträger, der KreisSportBund Emsland.

 

Wir laden Sie ein, unser Projektportal zu erforschen, sich über die Möglichkeiten zu Inklusion durch Sport zu informieren und natürlich unsere vielfältigen Sport- und Freizeitangebote zu erkunden.  Vielleicht entdecken auch Sie die passende Sportart für sich.

vom 29. Juli 2014 Vereine trafen sich zum InduS-Informationsaustausch

Landrat Reinhard Winter und KSB Präsident Michael Koop begrüßten  Vertreter von 15 Sportvereinen zum InduS-InformationsaustauschAuf Anregung von Landrat Reinhard Winter und dem Präsidenten des Kreissportbund Emsland (KSB) Michael Koop, trafen sich Vertreter von 15 Sportvereinen aus dem mittleren und nördlichen Emsland beim Landkreis zum Informationsaustausch über das Projekt InduS. InduS – Inklusion durch Sport im Emsland - ist ein Projekt des KSB Emsland in Zusammenarbeit mit den drei großen Einrichtungen der Behindertenhilfe (Christophorus-Werk Lingen e.V., St. Vitus-Werk Meppen, St. Lukas-Heim Papenburg). Ziel ist die Inklusion im Sport von Menschen mit Behinderung in den emsländischen Sportvereinen.

weiterlesen

vom 24. Juli 2014 Bewegungsfest für alle

Inklusives Sportfest war ein voller Erfolg

 

Ob Sportlerinnen und Sportler mit und ohne Behinderung, Betreuer, Helfer, Unterstützer und Gäste –alle waren sich einig: Der Sportivationstag am 10.07.2014 in Meppen hat riesigen Spaß gemacht. Der Kreissportbund Emsland (KSB) war mit dem Projekt InduS – Inklusion durch Sport im Emsland – Organisator und Ausrichter dieser Veranstaltung. Unterstützt von vielen ehrenamtlichen Helfern und gemeinsam mit den Verantwortlichen vom Behinderten Sportverband Niedersachsen e. V. (BSN), repräsentiert durch Vizepräsident Herbert Michels, sorgte man für eine gelungene Organisation.

weiterlesen

vom 24. Juli 2014 Spaß ist wichtiger als gewinnen

Inklusives Fußballcamp der Werderfreunde Emsland-Süd

 

Gersten. Lisa Teismann ist 13 Jahre alt und spielt in ihrer Freizeit bei Victoria Gersten Fußball. Simon Schulte ist 17 Jahre alt und ist Mitglied bei den Lucky Löwen von Olympia Laxten. Ein ungleiches Paar, denn außer dem geschlechtlichen Unterschied liegen beide vier Jahre aus einander. Simon ist zudem gehandicapt. Das alles spielte am vergangenen Wochenende in Gersten beim integrativen Fußballcamp keinerlei Rolle. In der Trainingsgruppe „Zweikampf“ spielen beide gleichberechtigt mit. „Wir freuen uns, dass die offizielle Fanbetreuung von Werder Bremen hier das Wochenende mit uns verbringt und die 80 Kinder in vier Trainingsgruppen von Trainern aus Bremen unterwiesen werden“, betont Ingo Lüttecke. Lüttecke ist Präsident der Werderfreunde Emsland- Süd.

weiterlesen

vom 15. Juli 2014 Fußballcamp mit und ohne Behinderung

Jugendcamp der Werderfreunde Emsland Süd am 19. und 20. Juli in Gersten.

Ein integratives Fußball-Jugendcamp findet am kommenden Wochenende, 19. und 20. Juli, in Gersten auf dem Sportplatz an der Bregenbecker Straße statt. Ausrichter dieses Fußballcamps ist der offizielle Werder-Bremen-Fanklub „Werderfreunde Emsland Süd e. V.“. Unterstützt werden sie dabei vom Projekt Indus (Inklusion durch Sport im Emsland) des Kreissportbundes Emsland und Werder Bremen.

weiterlesen

vom 11. Juli 2014 Tolle Stimmung beim Sportivationstag in Meppen

Inklusives Sportfest war ein voller Erfolg

 

 

 

 

Ob Sportlerinnen und Sportler mit und ohne Behinderung, Betreuer, Helfer, Unterstützer und Gäste – alle waren sich einig:

 

 

  

Der Sportivationstag hat riesigen Spaß gemacht.

Ob bei den Wettbewerben für das Sportabzeichen oder beim vielfältigen Spielfestangebot, alle Teilnehmer waren mit großen Einsatz und Eifer dabei. Dabei kamen Spaß und Unterhaltung nie zu kurz.

weiterlesen

vom 09. Juli 2014 Grenzen überwinden im Wettkampf

Sportivationstag beginnt am Donnerstag (10.07.) um 9 Uhr

 

Zuschauer und Unterstützer sind für das am 10. Juli 2014 im Meppener Leichtathletikstadion am Helter Damm stattfindende inklusive Sportfest herzlich willkommen.

In gemeinsamen Wettkämpfen werden Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung das Sportabzeichen ablegen. Insgesamt haben sich 350 Sportlerinnen und Sportler aus dem gesamten Emsland für dieses Sportfest angemeldet. Für alle Interessierten ist es eine hervorragende Möglichkeit, inklusive Sportwettkämpfe aus nächster Nähe kennen zu lernen. 

Der Kreissportbund Emsland (KSB) ist mit dem Projekt InduS – Inklusion durch Sport im Emsland – Organisator und Ausrichter dieser Veranstaltung. Unterstützt von vielen ehrenamtlichen Helfern und gemeinsam mit den Verantwortlichen vom Behinderten-Sportverband Niedersachsen e. V. (BSN) hofft man auf gutes Wetter und viele Besucher.


TT1.png